Daniel Heilig

Business Developer & Data Innovator

  +49 151 14922358         daniel.heilig@heilig-consulting.de

Über mich

Warum Sie jetzt mehr Wert auf Ihre Daten legen müssen, um mehr Wert zu schöpfen!

Bereits jetzt beziffern Unternehmen den finanziellen Wert ihrer Daten. Datengetriebene Geschäftsmodelle sind sehr profitabel. Denken Sie an Unternehmen wie Facebook oder AirBnB. Hier werden Milliarden gemacht.

Daten gelten als das "neue Öl des 21. Jahrhunderts". Laut des Marktforschungsinstitut Gartner wird bis 2020 jedes zehnte Unternehmen aus der Datenverwertung Profit gewinnen. Dem Rest droht der Verlust von Kapital, Marktanteilen und vor allem Kunden.

Meine Empfehlung an Sie: Richten Sie Ihr Unternehmen jetzt auf die Nutzung und Verwertung eigener Daten aus, um den zukünftigen Bedürfnissen gewachsen zu sein und neue Geschäftsfelder bereits jetzt zu erschließen.

Kenntnisse

Big Data

Identifikation von Wertschöpfungspotentialen aus dem existierenden Datenbestand, Aufbau von Big Data Plattformen, Anbinden von strukturierten und unstrukturierten Datenquellen, Zusammenarbeit mit Experten aus Data Science, Data Engineering und Data Privacy.

Connected Cars

Konzeptionierung von innovativen Geschäftsmodellen im Bereich der vernetzten Fahrzeugkommunikation, etwa im Car-2-Enterprise Fleetmanagement, Serviceangeboten auf Basis von Telematik Technologien wie bspw. Predictive Maintenance.

Cyber Security

Aufbau von Datenplattformen im Bereich Cyber Security und Entwicklung von Advanced Analytics wie User Behavior Analytics, Machine Learning und Predictive Analytics, um Gefahren wie Advanced Persistent Threats proaktiv zu erkennen und somit die Sicherheit von IT-Assets des Unternehmens zu erhöhen.

Microservices

Aufbau moderner Datenarchitekturen und leichtgewichtiger, modularer Applikationen zur besseren Wartbar- und Skalierbarkeit sowie Einführung von Continous Delivery Pipelines. Entwicklung von Geschäftsmodellen auf Basis von Infrastructure As A Service oder Platform As A Service.

Agile Development

Beratung im Change Management - also der Umstellung der Software-Entwicklung von klassischem Wasserfall zu Scrum - bis hin zur Unterstützung als Product Owner, Entwicklung von Teststrategien für Test-Driven Deployments und Einführung des Pair-Programming Prinzips.

Business Development

Beratung in der digitalen Transformation und im Aufbau neuer Geschäftsmodelle, Ausarbeitung von Rollenkonzepten, Einführung von Operating Models, Erstellung von Ausschreibungen, Minimal Viable Products, Proof of Concepts und Vorstellung und Diskussion auf Vorstandsebene.

Kundenprojekte

Okt 2016 – present

Adidas Group

Product Analyst

Herzogenaurach, Deutschland

Entwicklung eines KPI Dashboards. Konzeptionelle Entwicklung und Realsierung von ETL Strecken zur Verbesserung der Datenqualität, Anbindung unterschiedlicher Datenquellen, Aufsetzen eines OLAP Data Cubes.

Feb 2016 – Sep 2016

Deutsche Bank AG

Security Analyst

Frankfurt, Deutschland

Aufbau eines Data Lakes im Bereich Cyber Security, Data Source On-Boarding, Anbindung von Target Decision Systemen, Durchführung einer Business Analyse und verantwortlich für das Requirement Engineering. Erarbeitung eines Operating Models um die Integration verschiedener Stakeholder wie bspw. Threat Intelligence, SOC, Forensic und Fraud Detecion sicherzustellen.

Nov 2015 – Mär 2016

Adidas Group

Consumer Analyst

Herzogenaurach, Deutschland

Entwicklung eines KPI Dashboards. Konzeptionelle Entwicklung und Realsierung von ETL Strecken zur Verbesserung der Datenqualität, Anbindung unterschiedlicher Datenquellen, Aufsetzen eines OLAP Data Cubes und anschließende Visualisierung von Kennzahlen in Form von interaktiven Dashboards.

Okt 2015 – März 2016

Daimler TSS GmbH

Business Analyst

Ulm, Deutschland

Aufbau einer analytischen Reportingplattform für unterschiedliche Fachbereiche aus dem Daimler Konzern. Konzeption einer Modern Data Architecture, Entwicklung einer Continous Delivery Pipeline, Implementierung von Lightweight Application Design und Microservices, Evaluierung von geeigneten Teststrategien im Rahmen agiler (Scrum) Softwarentwicklung.

Mai 2015 – Dezember 2015

T-Systems International

CRM Analyst

Darmstadt, Deutschland

Erstellung von Big Data Konzepten im DWH Umfeld. Aufbau einer Big Data Plattform, Tool-Erprobung und Evaluierung, Erstellung eines Datenschutz-Konzeptes unter Berücksichtigung von Anonymisierung und Pseudonymisierung Verfahren, Entwicklung eines Customer Journey Use Cases sowie Entwicklung von Verarbeitunsmechanismen von Mobilfunksignaldaten.

Feb 2015 – Juli 2015

EMC Corporation

Business Innovator

München, Deutschland

Unterstützung in der digitalen Transformation und dem Business Development von innovativen Geschäftsmodellen auf Basis von Big Data. Proof of Concept und Machbarkeitsstudie (Feasibility) einer Big Data Plattform, sowie die Konzeption von Use Cases im Bereich von Pre-Sales, Maintenance und After-Sales.

Aug 2014 – Apr 2015

1&1 Internet AG

Produktmanager Mobilfunk

Karlsruhe, Deutschland

Management der Overall Business Performance (Umsatz, Kosten, Marktanteil). Strategische Weiterentwicklung des Smartphone-Tarifportfolios, Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, Erstellung von Business Cases und Fachkonzepten, Entwicklung und Kalkulation von Kampagnen.

Aug 2013 – Aug 2014

Volkswagen AG

Fleetmanagement

Wolfsburg, Deutschland

Entwicklung eines KPI Management Dashboards zur Flottenüberwachung. Das Entwicklungsprojekt im Bereich Embedded Systems und Machine-to-Machine Kommunikation (Telematik / Car2Enterprise) umfasste den Aufbau eines Monitoringplattform unter Verwendung von Splunk zur Verbesserung der Service-Qualität, die Definition von relevanten Kennzahlen (KPI und SLA), die Konzipierung der Informationsarchitektur, die konzeptionelle Datenmodellierung und die Durchführung einer Business- sowie Anforderungsanalyse.

Jul 2013 – Aug 2013

Grenkeleasing AG

Performance Analyst

Baden-Baden, Deutschland

Durchführung von Lasttests und Performance-Optimierungen eines Typo3 Content-Management-Systems (CMS). Erstellung einer umfangreichen Testspezifikation, Bestandsaufnahme der Systems Under Test zur Identifikation von Bottlenecks, Erstellung eines Maßnahmenkatalogs zur Performance-Optimierung, Durchführung von Last- und Performancetests mit jMeter sowie Qualitätssicherung durch Regressionstests mit Selenium zur Sicherstellung der operativen Verfügbarkeit und strategischen Neuausrichtung der Performance im Entwicklungsprozess.

Mär 2011 – Mär 2013

Deutsche Telekom AG

Performance Analyst

Darmstadt, Deutschland

Zur Optimierung der Performance des E-Mail Centers der Telekom im Rahmen einer vollständigen Neuentwicklung habe ich den Aufbau und Koordinierung eines Performance Managements Steering Committees übernommen. Dazu gehörte u.a. auch die Konzeptionierung und Realisierung eines End-to-End Messstrategie, die Implementierung dieser Strategie in den agilen (Scrum) Entwicklungsprozess, automatisierte Tests zur Qualitätssicherung und Lastabschätzung, Benchmarking und Ableiten von Optimierungsmaßnahmen für Frontend, Middleware und Backend.

Mär 2011 – Mär 2013

Deutsche Telekom AG

Reporting Analyst

Darmstadt, Deutschland

Konzeptionelle Entwicklung und Realisierung eines einheitlichen Dashboards geschäftskritischer Kennzahlen (KPIs), sowie die interne Verrechnung von Vorleistungskosten und Sicherstellung von deren Zahlungsflüssen. Erstellung eines Data-Mining Konzeptes zur Analyse des Kundenverhaltens bei Buchungsprozessen und fachliche Beratung beim Aufbau eines neuen Absatzreportingsystems inkl. der Migration von Legacy-Systemen.

Ausbildung

2005 – 2009

University for Applied Sciences

Bachelor of Science, Business Administration

Darmstadt, Deutschland

Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Information Management. Erfolgreicher Abschluss mit Bachelor Of Science. Die abschließende Bachelor-Thesis beschäftigt sich mit der Fragestellung, ob der bestehende Marketing-Mix für Value-Added-Service Produkte durch neue Vermarktungsstrategien durch Social-Media-Marketing zielgerecht erweitert werden sollte.